Verfasst von: jogroet | 24/05/2011

Kostenloses Online-Office bei Web.de

Web.de bietet seinen Kunden ein Online-Officepaket

Das Office Paket von Microsoft in seinen diversen Versionen dürfte so ziemlich jeder Computer-User kennen. Auch die kostenlosen Versionen von Open Office und Libre Office erfreuen sich großer Beliebtheit. All diesen Programm-Pakten ist gemeinsam, dass sie am Rechner des Users installiert werden müssen. Dies könnte aber bald der Vergangenheit angehören, ginge es nach Microsoft. Der amerikanische Softwaregigant setzt in der Zukunft voll auf die Cloud. Im Herbst 2010 startete die Betaphase von Microsoft Office 365 als reine Online-Lösung.

Online-Office bei web.de mit allen gängigen Anwendungen

Seit März 2011 bittet Web.de für Nutzer des Web.de Clubs als auch den FreeMail Kunden ein kostenloses Online Officepaket an. Nach dem Einloggen findet der User im oberen Bereich seines Accounts diverse neue Buttons womit er die Textverarbeitung, die Tabellenkalkulation und das Präsentationsprogramm starten kann. Es werden die bekannte Formate .doc, .docx, .ptt sowie .xls unterstützen und die Daten lassen sich lokal am Rechner abspeichern. Daneben gibt es noch die Möglichkeit seine bearbeiteten Daten auf der virtuellen Web.de Festplatte SmartDrive zu speichern. Auch Zusatzfunktionen wie das Benutzerwörterbuch oder die Rechtschreibprüfung sind vorhanden.

Alternativen zu Web.de Online Office

Web.de Online Office ist nicht das einzige Online Office Programm welches User kostenlos zur Verfügung steht. Eine weitere Alternative ist Google Docs. Welches in der aktuellen Version genau wie Web.de Online Office ein Textverarbeitungsprogramm, eine Tabellenkalkulation und ein Präsentations Programm anbietet. Um Google Docs nutzen zu können benötigt man einen Google Account. Eine weitere Alternativen wäre Zoho.

Erste Erfahrungen mit Web.de Online Office

Web.de Online Office basiert auf der Office-Lösung der südkoreanischen Firma ThinkFree und setzt auf Java. Wer also kein Java installiert hat, kann das Online Office von web.de nicht nutzen. Zeitgemäßer wären Lösungen die auf AJAX oder HTML5 basieren. Die Java Lösung ist umso erstaunlicher da das Mutterunternehmen von web.de 1&1 in seinem Webhosting-Paketen Lösungen von Zoho anbietet, welche komplett ohne Java selbstständig im Browser laufen. Das Online Office von Web.de dürfte mit seiner Java Darstellung somit keine Lösung für die weitere Zukunft sein und sollte daher eher zurückhaltend eingesetzt werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: